Der DKF

Der als gemeinnützig anerkannte Deutsch-Kolumbianische Freundeskreis e.V. (DKF) wurde im Jahr 1981 gegründet und zählt derzeit in Deutschland ca. 500 Mitglieder, von denen viele in örtlichen Freundeskreisen organisiert sind.
Der DKF ist überkonfessionell und überparteilich. Sein Ziel ist es, die Kenntnis über Kolumbien und Deutschland, das gegenseitige Verständnis und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Bürgern beider Länder zu fördern. Dazu führt der DKF Vorträge, Bücherlesungen, Kunstausstellungen und andere Veranstaltungen für die Mitglieder und für die Öffentlichkeit durch - all das, ohne eigene Einnahmen zu erzielen. Mit eventuell entstehenden Überschüssen unterstützt der DKF eine Reihe von Sozialprojekten in Kolumbien. Darunter sind zwei Schulen, die der DKF finanziert hat und die derzeit von 1100 Kindern besucht werden.
Immanuel ist seit langem im Vorstand des DKF aktiv.